Erläuterungen zum Programm

Drei Werke aus unserem Programm beziehen sich auf das Element Wasser: Händels „Watermusic“ enthält mehrere Suiten mit verschiedenen Besetzungen. Eine davon wurde für Flöte und Streicher geschrieben und lässt sich leicht für unser Ensemble arrangieren. Acque vive vom Tessiner Komponisten Carlo Florindo Semini ist ein originales Stück für Flötenorchester und beschreibt 4 italienische Flüsse. Sehr bekannt ist „die Moldau“ von Smetana, eine Tondichtung, die vom amerikanischen Flötisten Shaul Ben-Meir arrangiert worden ist.

Die drei weiteren Werke enthalten auch aussermusikalische Themen: die 6. Sinfonie von Joseph Haydn ist die erste von einer Trilogie: „Le Matin“ (Nr.6), le Midi (Nr.7). le Soir (Nr.8). Wir spielen den ersten Satz aus „le matin“, wo die Solo-Flöte eine wichtige Rolle spielt.

Pavane pour une infante défunte von Ravel war ursprünglich ein Klavierstück aus der Jugend des Komponisten. Er hat es später orchestriert.

Chemin de ronde wurde für eine Pantomime – Vorstellung komponiert. Die erste Version war für 12 gleiche Flöten geschrieben. Ich habe eine neue Fassung für unser breites Instrumentarium (von der Kontrabassflöte zur Sopranflöte) eingerichtet.

Pierre-André Bovey